Alternative Therapie - Laserakupunktur und Shonishin in 1220 Wien

Als sanfte Alternative zur westlichen Medizin bieten wir folgende unterstützende Therapien in unserer Ordination an:

  • Akupunktur (Laser + Nadel)
  • Shonishin Akupunktur

Laserakupunktur

Die Laserakupunktur ist eine sanfte Methode um Säuglinge und Kinder zu behandeln und kann vom Moment ihrer Geburt verwendet werden. Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Eine spezielle Brille wird getragen zum Schutz der Augen.

Unterstützend wirkt Laserakupunktur bei

  • Infekten der Atemwege, Allergie, Neurodermitis, Asthma
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Essstörung und Übergewicht
  • Bettnässen und Harnwegsinfekte
  • Stottern, Ticks, Hyperaktivität
  • Ängste, Schulstress

Die Behandlungen werden 1x pro Woche durchgeführt, abhängig von der Erkrankung sind 3 bis 10 Behandlungen nötig.

 

Shonishin

Shonishin ist eine aus Japan stammende Methode (Daishi-Hari-Schule) und bedeutet Kleinkindakupunktur. Diese Methode wird mit einem stumpfen Instrument mit Streich-, Reibe- und Klopftechniken direkt auf der Haut durchgeführt.

 

Shonishin wirkt unterstützend bei

  • Regulationsstörung nach der Geburt
  • Kiss-Syndrom (sog. „schiefe Kopfhaltung des Babys“)
  • Schreibabys, Blähungen und Colic
  • Infektanfälligkeit, Allergie + Asthma
  • Hyperaktivität, Entwicklungsverzögerung
  • Bettnässen

 

1-3 Behandlungen können notwendig sein.

 

Bei Fragen zur Kinderakupunktur oder Shonishin helfe ich Ihnen gerne weiter.

Dr. Grace Hayek